Startseite  
Dienstag, 27. Juni 2017
 
 
   
 
Baugeschichte
Ausstattung
Gottesdienste
Gemeindeleben
Gemeindebote
Besucherinformation
Nützliche Seiten
Administrator
 
     
 
Die Orgel PDF Drucken E-Mail

 

         Orgel 

1370 Ratsherr Jacob Worpel stiftete die erste Orgel, die bei dem Brand 1503 zerstört wurde.
1605 Orgelbauer Valentin Christian, Schwerin, erbaute die zweite Orgel, die im 30jährigen Krieg
zerstört wurde. Er hatte auch die Orgel für das Doberaner Münster gebaut.
1764 Orgelbauer Paul Schmidt, Rostock, der auch die Orgel der Rostocker Marienkirche schuf,
baute die dritte Orgel mit dem noch heute bewundernswerten spätbarocken
Orgelprospekt.
Im 1. Weltkrieg mußten die Prospektpfeifen abgeliefert werden. Sie wurden 1926 wieder
ersetzt.
1931 Neubau der Orgel durch die Firma Sauer, Frankfurt/O., unter Beibehaltung des alten
Prospektes.
Seit 1971 wird die Orgel durch den Mecklenburger Orgelbau in Plau regelmäßig gewartet.
Image
1983 erfolgte eine geringfügige, aber wirkungsvolle klangliche Umgestaltung. Die Orgel verfügt
seitdem über 2.916 klingende Pfeifen, verteilt auf 3 Manuale und Pedal mit insgesamt 43
Registern.

 
< zurück   weiter >
     
 
Login Form





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
 
     
 
Go to top of page  Startseite | Links | Kontakt | Suche | FAQs | Impressum | Archiv |