Startseite  
Sonntag, 19. November 2017
 
 
   
 
Baugeschichte
Ausstattung
Gottesdienste
Gemeindeleben
Gemeindebote
Besucherinformation
Nützliche Seiten
Administrator
 
     
       
 
Nächster Gottesdienst

19. November 2017
vorletzter Sonntag / Volkstrauertag
10.00 Uhr Pfarrkirche
Epistel: Röm 8,18-23
Evangelium: Mt 25,31-46
Prediger: Pastor Dr. M. Grell

 
aus der Gemeinde
 
 
Das neue Geläut
Das neue Geläut der Pfarrkirche Sankt Marien

Seit dem Pfingstsonntag 2016 verfügt die Pfarrkirche über ein neues  Geläut.

Die große Friedensglocke:

3,2 t schwer mit einem Durchmesser von 1,72 m und dem Ton h°.

Verziert mit der Taube, die einen Ölbaumzweig im Schnabel trägt, aus der Noah-Geschichte der Bibel, und dem Regenbogen als Zeichen des Friedens, den Gott mit seinen Menschen geschlossen hat.
Als Inschrift in Latein und Deutsch: +O REX GLORIAE CHRISTE VENI CUM PACE+ O KOENIG DER HERRLICHKEIT KOMM MIT FRIEDEN.
Und dem Text aus einem Lied von Hans Jürgen Netz: „EHRE SEI GOTT AUF DER ERDE IN ALLEN STRASSEN UND HÄUSERN, DIE MENSCHEN WERDEN SINGEN, BIS DAS LIED ZUM HIMMEL STEIGT: EHRE SEI GOTT UND DEN MENSCHEN FRIEDEN, EHRE SEI GOTT UND DEN MENSCHEN  FRIEDEN, FRIEDEN AUF ERDEN.“

Im Schlagring zur Erinnerung an die vorher im Turm gewesenen Glocken: + GEWEIHT A. D. 1508 + UMGEGOSSEN A. D. 1600 . 1854 + IM KRIEG ZERSTÖRT A.D. 1942 + AUS EISEN ERSETZT A. D. 1950 + NEU GEGOSSEN a. d. 2015 + NEHMT  EINANDER AN GLEICH WIE UNS CHRISTUS HAT ANGENOMMEN ZU GOTTES LOB. RÖM. 15,7 + JAHRESLOSUNG  2015

 

Die Sonntagsglocke:

1,4 t schwer, mit einem Durchmesser von 1,30 m und dem Ton e’.
Als Bild trägt sie zwei Menschen, Mann und Kind im Gespräch, und Rathaus und Pfarrkirche als Ensemble, zum Zeichen  dafür, dass die Glocken alle Menschen der Stadt einladen.
Als Inschrift oben: + HÖRET ALLE Völker + MERK AUF, LAND UND ALLES WAS DARINNEN IST + DENN GOTT, DER HERR, HAT MIT EUCH ZU REDEN + MICHA 1 V.2     
Inschrift unten im Schlagring: GEWEIHT A.D. 1508 + UMGEGOSSEN A.D.1600‘ 1854 + IM KRIEG ZERSTÖRT 1942 + AUS EISEN ERSETZT AD 1950 + NEU GEGOSSEN A.D. 20

Die Marienglocke als Gebetsglocke

1,0 t schwer, mit einem  Durchmesser von 1,18 m und dem Ton fis’.
Als Inschrift den Lobgesang der Marien: +MAGNIFICAT ANIMA MEA DOMINUM ET EXULTAVIT SPIRITUS MEUS IN DEO SALUTARI MEO + MEINE SEELE EREHEBT DEN HERRN UND MEIN GEIST FREUET SICH GOTTES, MEINES HEILANDES, DENN ER HAT DIE NIEDRIGKEIT SEINER MAGDT ANGESEHEN. SIEHE, VON NUN AN WERDEN MICH SELIG PREISEN ALLE KINDES KINDER. DENN ER HAT GROSSE DINGE AN MIR GETAN, DER DA MÄCHTIG IST UND DES NAME HEILIG IST. SEINE BARMHERZIGKEIT WÄHRET IMMER FÜR UND FÜR BEI DENEN, DIE IHN FÜRCHTEN. ER ÜBT GEWALT MIT SEINEM ARM UND ZERSTREUT, DIE HOFFÄRTIG SIND IN IHRES HERZEN SINN. ER STÖSST DIE GEWALTIGEN VOM THRON UND ERHEBT DIE NIEDRIGEN. DIE HUNGRIGEN FÜLLT ER MIT GÜTERN UND LÄSST DIE REICHEN LEER AUSGEHEN. ER GEDENKT DER BARMHERZIGKEIT UND HILFT SEINEM DIENER ISRAEL AUF, WIE ER GEREDET HAT ZU UNSEREN VÄTERN, ABRAHAM UND SEINEN KINDERN EWIGLICH+ LUKAS 1,46-55

Inschrift im Schlagring: GEWEIHT A.D.1508 + UMGEGOSSEN A.D.1701*1854 + IM KRIEG ZERSTÖRT 1942 + AUS EISEN ERSETZTA.D.1950 + NEU GEGOSSEN A.D. 2015

Mehr über die neuen Glocken erfahren Sie hier: Weg zu den neuen Glocken

 

 

 

 
     
 
Login Form





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
 
     
 
Go to top of page  Startseite | Links | Kontakt | Suche | FAQs | Impressum | Archiv |